Was sind Schüssler-Salze

Buch: Schüßler-Salze für die Wechseljahre Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Schüßler-Salze für die Wechseljahre bei Amazon...

Die Schüsslersalze sind homöopathisch aufbereitete Mineralsalze, die im 19. Jahrhundert von dem Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler entwickelt wurden.

Dr. Schüßler wählte für seine Behandlungsmethode Mineralsalze aus, die im menschlichen Körper vorhanden sind und für das Leben benötigt werden. Sein Heilungsansatz orientiert sich also an naturwissenschaftlichen Erkenntnissen der damaligen Zeit.

Wegen der chemischen Salze, die im biologischen Körper vorliegen, nannte Dr. Schüßler seine neue Heilmethode "Biochemie".

Die Grundidee hinter der Behandlung mit Schüsslersalzen ist die Vorstellung, dass Krankheiten entstehen, wenn in den Körperzellen ein Mangel an bestimmten Mineralsalzen herrscht.

Damit der Körper die benötigten Mineralsalze besonders gut aufnehmen kann, werden sie homöopathisch potenziert. Das bedeutet, dass sie stufenweise sehr stark verdünnt werden. So können sie schon durch die Mundschleimhaut in den Blutkreislauf gelangen und müssen nicht erst durch den gesamten Verdauungsweg wandern.

Die Anwendung der Schüsslersalze ist bequem und angenehm, denn man muss die leicht süßlichen Tabletten einfach nur lutschen.

Durch all diese Vorzüge erfreuen sich die Schüsslersalze vor allem in den letzten Jahren einer beispiellosen Erfolgsgeschichte.

Funktionsmittel

Die zwölf Funktionsmittel stellen die Basis der biochemischen Behandlung dar. Sie wurden von Dr. Schüßler entwickelt.

Die 12 Funktionsmittel

Wirkt vor allem auf:

Nr. 1.

Calcium Fluoratum

Bindegewebe, Haut, Gelenke

Nr. 2.

Calcium Phosphoricum

Knochen und Zähne

Nr. 3.

Ferrum Phosphoricum

Immunsystem

Nr. 4.

Kalium Chloratum

Schleimhäute

Nr. 5.

Kalium Phosphoricum

Nerven

Nr. 6.

Kalium Sulfuricum

Stoffwechsel

Nr. 7.

Magnesium Phosphoricum

Muskeln

Nr. 8.

Natrium Chloratum

Flüssigkeitshaushalt

Nr. 9.

Natrium Phosphoricum

Stoffwechsel

Nr. 10.

Natrium Sulfuricum

Entschlackung

Nr. 11.

Silicea

Bindegewebe, Haut, Haare

Nr. 12.

Calcium Sulfuricum

Gelenke, Eiter

Ergänzungsmittel

Von den Anhängern der biochemischen Behandlung mit Schüssler-Salzen wurden im Laufe der Zeit weitere Mineralsalze entdeckt, die als sogenannte Ergänzungsmittel erhältlich sind.

Diese Ergänzungsmittel werden so angewendet wie die Funktionsmittel, aber für jeweils andere Einsatzgebiete.

Inzwischen sind 15 Ergänzungsmittel zusammengekommen, von denen zwölf schon recht bekannt sind.

Die 15 Ergänzungsmittel

Wirkt vor allem auf:

Nr. 13

Kalium Arsenicosum

Haut, Lebenskraft

Nr. 14

Kalium Bromatum

Nervensystem, Haut

Nr. 15

Kalium Jodatum

Schilddrüse

Nr. 16

Lithium Chloratum

Rheumatische Erkrankungen, Nerven

Nr. 17

Manganum Sulfuricum

Eisenhaushalt

Nr. 18

Calcium Sulfuratum

Lebenskraft, Körpergewicht

Nr. 19

Cuprum Arsenicosum

Verdauungssystem, Nieren

Nr. 20

Kalium-Aluminium Sulfuricum

Verdauung, Nervensystem

Nr. 21

Zincum Chloratum

Stoffwechsel, Gebärmutter, Nerven

Nr. 22

Calcium Carbonicum

Lebenskraft, Anti Aging

Nr. 23

Natrium Bicarbonicum

Entschlackung, Übersäuerung

Nr. 24

Arsenum Jodatum

Haut, Allergien

Nr. 25

Aurum Chloratum Natronatum

Tagesrhythmus, Weibliche Fortpflanzungsorgane

Nr. 26

Selenium

Leber, Blutgefäße

Nr. 27

Kalium Bichromicum

Blut, Zuckerstoffwechsel

 


 



Home   -   Up