Östrogen-Mangel

Buch: Schüßler-Salze für die Wechseljahre Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Schüßler-Salze für die Wechseljahre bei Amazon...

Ein deutlicher Östrogen-Mangel tritt meistens erst in der zweiten Hälfte der Wechseljahre auf.

Manchmal tritt der Östrogen-Mangel sogar gleichzeitig mit einer Östrogen-Dominanz auf, weil das Progesteron noch stärker fehlt als das Östrogen. Dann kommt es zur vollen Vielfalt der Wechseljahrsbeschwerden. Diese Mischung aus Östrogen-Mangel und Östrogen-Dominanz wird von vielen Fachleuten oft allein dem Östrogenmangel zugeschrieben, weil ihnen die wichtige Bedeutung des Progesterons nicht bewusst ist.

Beim Östrogen-Mangel kommt es zu einer Fülle von Beschwerden, denn Östrogen sorgt für eine geschmeidige Haut, volles Haar und guten Schlaf.

Typische Beschwerden bei Östrogen-Mangel sind:

·         Empfindlichkeit

·         Depressive Verstimmung

·         Hitzewallungen

·         Nachtschweiß

·         Schlafstörungen

·         Blasenentzündungen

·         Trockene Scheide

·         Trockene Haut

·         Falten

·         Brüchige Haare

·         Verlängerte Zyklen

 

Die meisten dieser Beschwerden, außer den verlängerten Zyklen, können auch durch Progesteronmangel hervorgerufen werden. Das macht es schwierig, zwischen Progesteron- und Östrogen-Mangel zuverlässig zu unterscheiden.

Da es bei der naturheilkundlichen Behandlung keine große Rolle spielt, ob es am Östrogen oder am Progesteron mangelt, ist es nicht so wichtig, den Unterschied genau zu erkennen.

Wann zum Arzt: bei starken Beschwerden

Schulmedizin: Hormontherapie

Heilpflanzen: Traubensilberkerze, Soja, Rotklee

Hausmittel: Granatäpfel, Hopfen, Kürbiskerne

Schüsslersalze-Behandlung:

·         morgens: 2-3 Tabletten Nr. 1 Calcium Fluoratum

·         mittags: 2-3 Tabletten Nr. 2 Calcium Phosphoricum

·         abends: 2-3 Tabletten Nr. 1 Calcium Fluoratum

Weitere Schüssler-Salze: 25



Home   -   Up