Übergewicht

Buch: Schüßler-Salze für die Wechseljahre Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Schüßler-Salze für die Wechseljahre bei Amazon...

Viele Frauen erleben schon zu Beginn ihrer Wechseljahre eine deutliche Gewichtszunahme, auch wenn sie gar nicht mehr essen.

Die Gewichtszunahme ist ein klassisches Wechseljahrs-Symptom. Häufig wird vor allem der Bauch dicker als vorher.

Die Gewichtszunahme in den Wechseljahren hat mehrere Ursachen.

Der Progesteronmangel sorgt wegen der Östrogen-Dominanz für eine vermehrte Fettspeicherung und außerdem für Wassereinlagerungen.

Weil durch eine Verringerung der weiblichen Hormone meistens auch die männlichen Hormone (z.B. Testosteron) eine dominantere Rolle bekommen, findet die Gewichtszunahme häufig besonders im Bauch statt. Die Frauen bekommen also den eher für Männer typischen Kugelbauch.

Außerdem findet in den Wechseljahren häufig eine Gewichtszunahme statt, weil die Produktion eines befruchtungsfähigen Eis täglich etwa 300 Kcal verbraucht. Wenn keine Eier mehr produziert werden, entfällt auch dieser Kalorienverbrauch. Als Frau in und nach den Wechseljahren braucht man also weniger Nahrung als zuvor.

Ein weiterer häufiger Faktor für die Gewichtszunahme ist, dass die Muskelmasse bei Frauen ab dem 30. Lebensjahr durchschnittlich um ein Prozent schrumpft, wenn man nicht aktiv durch Krafttraining etwas dagegen tut. Wenn man erst einmal die Wechseljahre erreicht hat, macht sich dieser Muskelverlust schon deutlich bemerkbar. Der Grundumsatz sinkt spürbar, weil Muskeln viel Kalorien verbrauchen.

Hinzu kommen noch etliche weitere Faktoren, die dafür sorgen, dass man im Alter mit weniger Nahrung auskommt als in jungen Jahren.

Wenn eine Frau also ihren bisherigen Lebenswandel beibehält, nimmt sie in den Wechseljahren unweigerlich zu.

Als Frau muss man sein Bewegungspensum und die Nahrungsmenge also auf den geringeren Verbrauch einstellen, wenn man in die Wechseljahre kommt, um das Normalgewicht zu halten.

Wenn man erst einmal deutlich zugenommen hat, ist es in den Wechseljahren meistens schwieriger als früher, wieder abzunehmen.

Mit Crash-Diäten nimmt man wegen des Jojo-Effektes langfristig immer weiter zu, anstatt das Wunschgewicht zu erreichen.

Eine dauerhafte Gewichtsabnahme erreicht man nur durch Ernährungsumstellung, viel Bewegung und eine Stoffwechsel-Belebung.

Schüsslersalze können den Stoffwechsel beleben und dadurch beim Abnehmen oder Gewicht-Halten helfen.

Wann zum Arzt: Bei Beschwerden durch starkes Übergewicht

Schulmedizin: Diät, Sport, evtl. Operationen

Heilpflanzen: Birke, Blasentang, Eberwurzel, Hauhechel, Zimt

Hausmittel: Kombucha, Wasser vor den Mahlzeiten, Schwedenkräuter

Schüsslersalze-Behandlung:

·         morgens: 2-3 Tabletten Nr. 4 Kalium Chloratum

·         mittags: 2-3 Tabletten Nr. 9 Natrium Phosphoricum

·         abends: 2-3 Tabletten Nr. 10 Natrium Sulfuricum

Weitere Schüssler-Salze: 6, 7, 12, 22, 23, 27



Home   -   Up